Dracula-Therapie (PRP/ Eigenplasmatherapie)

In der Dracula-Therapie wird mit Eigenblut gearbeitet. Es ist eine echte Alternative zur Botox-Behandlung, um Falten zu reduzieren. Über das Eigenblut und das mit Thrombozyten angereicherte Plasma wird die Haut stimuliert und das Zellwachstum angeregt. Die Gesichtshaut bekommt durch die erhöhte Produktion von Elastin und Kollagen mehr Volumen. Das Gesicht wirkt frischer und jugendlicher.